Reading: Sascha Lange – “DJ Westradio” (in German only)

Sascha Lange – “DJ Westradio”
Buchlesung und Dia-Show

Das Buch:
Die DDR war für viele Jugendliche schon Anfang der 80er Jahre Geschichte. Sie hörten nicht ihre Musik, zogen nicht ihre Klamotten an, lasen nicht ihre Zeitschriften. Was sie interessierte, kam aus dem Westen: In Form von Paketen, Intershop und Westfernsehen. Leuchtend und funkelnd, duftend und wohlklingend und doch schier unerreichbar wie eine unerfüllte Liebe – ein Mythos. Und dann gab es noch Realitäten: Punkkonzerte, New Wave, Montagsdemos, Stress mit Faschos. Ein respektlos-witziger Rückblick auf die DDR jenseits von Honecker-Bildern und FDJ-Hemden.

Der Autor:
Sascha Lange wurde 1971 geboren und lebt seit seiner Geburt in Leipzig. Er ist gelernter Theatertischler, ungelernter Musiker, motivierter Autor und promovierter Historiker mit dem Schwerpunkt Jugendkulturen.

Pressestimmen:
“… hervorragend als Türöffner für eigene Erinnerungen…” Die Welt 11.08.2007

“Ein Buch voller kleiner, interessanter Erinnerungen. Bei dem man sich entweder als Kenner selbst zurück erinnert, oder sich als Neuling freut, endlich mal kein kitschiges oder hoch politisches Bild vom Osten lesen zu können.” Radio Fritz 21.03.2007

“… respektlos-witziger DDR-Rückblick…” Hamburger Abendblatt 26.03.2007

“… Punkkonzerte, Freundeskreis und Depeche Mode – das könnte genauso gut jemand aus Frankfurt oder Hamburg geschrieben haben. Aber die Leute aus dem Westen hatten weitaus weniger Ahnung vom Leben in der DDR als umgekehrt – es sei denn, sie hatten Verwandtschaft im Osten. Insofern waren Lange und Co. weitaus besser auf die Wende vorbereitet als das umgekehrt der Fall gewesen wäre. (…) DJ Westradio ist definitiv ein lesenswertes Buch; es verdeutlicht einmal mehr die Unterschiede zwischen Ost und West – zeigt aber gleichzeitig die vielen Gemeinsamkeiten, die es gab.” Frankfurter Neue Presse 28.04.2007

Ort:
Cafe JeLängerJeLieber

Leave a Reply

%d bloggers like this: