20th January 2012: Moments @ Raum, Berlin

Moments

 

Event:
Moments

Dates & Time:
20th January 2012 at 11.30pm

Line-up:
aña
I/Y (irakli & Yacoub / I/Y Music)
miro
&
special guests

Location:
Raum, Berlin (Germany)

Admission fee:
8 Euros

Info (German only):
Es geht um Techno und das meinen wir ernst!

MOMENTS bietet denen ein Zuhause, die den Familiengedanken und das Zusammengehörigkeitsgefühl kennen, das entsteht, wenn uns die dumpfen und kompromisslosen Bässe in kalten Hallen liebevoll in den Arm nehmen.

Wir möchten den Ursprung und dessen Herzschlag mit euch gemeinsam hören und fühlen. Lasst uns diese Momente zusammen genießen!

Aber es wird nicht nur gute Musik geben sondern die Jungs von the29nov films machen dazu ihre schicken Visuals.

LOVE, PEACE & UNITY

MOMENTS findet statt in der neuen Location RAUM, einer Fabriketage in Neukölln… Ziegrastraße 15, 12057, Berlin

Event @ Resident Advisor
Event @ Facebook

Listen:
I / Y

Miro

aña

Websites:
I / Y

27th January 2012: Dystopian @ Arenaclub, Berlin

Dystopian

 

Event:
Dystopian

Dates & Time:
27th January 2012 at 11.59pm

Line-up:
Redshape live (Delsin, Present)
Shifted (Mote-Evolver, Avian)
Roman Lindau (Fachwerk, Ostgut Ton)
Rødhåd (Dystopian)

Location:
Arenaclub, Berlin (Germany)

Admission fee:
10 Euros

Info (German only):
Eine technologisierte Gesellschaft, eine maschinelle Gegenwart, ein industrielles Zeitalter… Lange dunkle Nächte, Industriehallen, Heizkraftwerke, Lärm.

Welche Musik passt zu diesem Rhythmus westlicher Zivilisation besser als Technomusik?!
Elektronisch erzeugt von Maschinen, Computern, Plattenspielern…

DYSTOPIAN will die raue, melancholische, düstere Seite von elektronischer Tanzmusik beleuchten, will Personen, Dinge und Musik miteinander verknüpfen und als loses Netzwerk fungieren, als Label, Veranstalter und Motor.
Regelmäßige Klubabende machen hier den Anfang, um für eine Nacht dystopischen Techno den nötigen Raum zur Entfaltung zu geben.

Maschinenstaat total im Hause Dystopian: Unser mysteriöser Maskenträger REDSHAPE beehrt uns wieder, und die Erfahrung zeigt: wo Redshape draufsteht, ist speziellen Neo-Detroit-Berlin-Amsterdam-Sound drin. Seine Live-Acts sind von unfassbaren Groove erfüllt, seine Melodien sind puristisch und melancholich zugleich. Sein Album THE DANCE PARADOX auf DELSIN ist schon jetzt legendär, seine Releaseas auf STYRAX LEAVES, MUSIC MAN und PRESENT ebenso.

Einen so großen Releasekatalog kann unser Gast Nummer Zwei, SHIFTED, noch nicht vorweisen. Ähnlich mysteriös ist aber seine Herkunft, wie aus dem Nichts erschienen, begeistert er durch seine düsteren Interpretationen aktueller Technomusik. Seine Veröffentlichungen auf AVIAN und MOTE-EVOLVER (auf dem auch sein Album im März 2012 folgen wird) sprechen aber solch eine deutliche Sprache, dass hier kein gänzlich Unbekannter Engländer hinter den Reglern steht.

Dystopischen Besuch bekommen wir diesesmal auch von FACHWERK- Produzent ROMAN LINDAU. Einer der talentiertesten Berliner Produzenten momentan, schafft er es, den Spagat zwischen tooligen Technotracks und anspruchsvollen Kompositionen zu begehen und hat sein Herz doch immer auf der dunklen Seite der Tanzfläche.

Darauf freut sich natürlich besonders unser Resident RØDHÅD, der nach Gastspielen im Berghain, und in Mailand zu Silvester nun endlich wieder bei einer DYSTOPIAN-Veranstaltung spielen wird.

Alle vier Künstler zusammen versprechen einen dystopischen Abend par excellence, der in dieser Konstellation wohl einmalig bleiben wird.

Event @ Resident Advisor
Event @ Facebook

Listen:
Redshape

Roman Lindau

Rødhåd

Videos:
Redshape

Shifted

Videos created by the29nov films.

Websites:
Dystopian
Arena Club

30th December 2011: Grounded Theory [13] x CLR @ Arenaclub, Berlin

Grounded Theory

 

Event:
Grounded Theory [13] x CLR

Dates & Time:
30th December 2011 at 11.59pm

Line-up & timetable:
Room 1
11:00pm – 02:00am > Rødhåd
02:00am – 02:30am > Black Asteriod (special guest #1 ) live
02:30am – 05:30am > Chris Liebing (special guest #2)
05:30am – 06:30am > Brian Sanhaji live
06:30am – 09:00am > Tommy Four Seven 
09:00am – end     > Henning Baer

Room 2
01:00am – 03:00am > Subjected
03:00am – 04:00am > Terence Fixmer live
04:00am – end     > Monoloc b2b DJ Emerson

Location:
Arenaclub, Berlin (Germany)

Entrance fee:
10 Euros

Info (German only):
State-of-the-Art Techno

Grounded Theory [13] im Arenaclub Berlin am 30. Dezember 2011

Berlin – Am Freitag, den 30. Dezember 2011, findet die 13. Grounded Theory ab 23:59 Uhr im Arenaclub, Eichenstraße 4, 12435 Berlin statt. Nach der vergangenen Ausgabe mit Ben Klock, Delta Funktionen, Vault Series & Henning Baer ist zur kommenden Grounded Theory das Label CLR mit Tommy Four Seven, Brian Sanhaji live, Monoloc, Terence Fixmer live, Emerson, sowie Henning Baer, Subjected und Rødhåd zu Gast. Zudem haben sich weitere Special Guests aus dem Hause CLR angekündigt.

Das Label Create Learn Realize um Chris Liebing steht seit 1999 mit mehr auf 60 Vinyl Releases für Konstanz, Qualität und Techno. Mit Veröffentlichungen von u.a Umek, Pounding Groove, Jamie Bissmire und Chris Liebing steht das Label wie zweites als Inbegriff für den Sound zum Ende der 90er, Anfang der 00er Jahre. Heute steht es für den hochwertigen und modernen, auf technischen Innovationen basierenden Sound des digitalen Zeitalters. Einen Tag vor Silvester präsentiert CLR zur 13. Grounded Theory eine Auswahl des Rosters mit Live-Acts und DJ-Performances der aktuellen Key-Artists. CLR Labelnights zählen national und international zu den renommiertesten und gefragtesten Clubnächten, daher ist Grounded Theory umso erfreuter gerade in Berlin eines dieser Events präsentieren zu können. 

Komplettiert wird das Lineup mit Grounded Theory Resident Henning Baer, Vault Series Labelhead Subjected und dem Resident der Dystopian Reihe Rødhåd. Die angekündigten Special Guests werden erst am Abend und vor Ort bekannt gegeben.

GT13 @ Resident Advisor
GT13 @ Facebook

Info (English short):
State-of-the-Art Techno

Grounded Theory [13] at Arenaclub Berlin on the 30th December 2011

CLR is teaming up with Grounded Theory for a very rare CLR night in Berlin on Friday, December 30th at Arena Club. The line-up will include key artists from both the CLR and Grounded Theory team, including Tommy Four Seven, DJ Emerson, Terence Fixmer, Subjected, Rødhåd, Henning Bear and more. There will also be very special surprise guests, only to be revealed on the night.

GT13 @ Resident Advisor
GT13 @ Facebook

Listen:
Brian Sanhaji

Monoloc

DJ Emerson

Henning Baer

Subjected

Rødhåd

Videos:
Terence Fixmer

Hennig Baer

Tommy Four Seven

Brian Sanhaji

Videos created by the29nov films.

Recommendations:
Henning Baer’s release – on K209
Terence Fixmer’s latest release – on Planet Rouge

Websites:
Grounded Theory
CLR
Arena Club

the secret CLR Special Guest @ Grounded Theory [13]

3rd December 2011: Dystopian @ Horst Krzbrg, Berlin

 

Event:
Dystopian

Dates & Time:
3rd December 2011 at 11.59pm

Line-up:
Sigha (Blueprint, Hotflush)
Abdulla Rashim live (Abdulla Rashim Records)
Alex.Do & GUESTS (Dystopian)

Location:
Horst Krzbrg, Berlin (Germany)

Entrance fee:
about 10 euro

Info (German only):
Eine technologisierte Gesellschaft, eine maschinelle Gegenwart, ein industrielles Zeitalter… Lange dunkle Nächte, Industriehallen, Heizkraftwerke, Lärm.

Welche Musik passt zu diesem Rhythmus westlicher Zivilisation besser als Technomusik?!
Elektronisch erzeugt von Maschinen, Computern, Plattenspielern…

DYSTOPIAN will die raue, melancholische, düstere Seite von elektronischer Tanzmusik beleuchten, will Personen, Dinge und Musik miteinander verknüpfen und als loses Netzwerk fungieren, als Label, Veranstalter und Motor.
Regelmäßige Klubabende machen hier den Anfang, um für eine Nacht dystopischen Techno den nötigen Raum zur Entfaltung zu geben.

————————————————————————————

Nur wenige Wochen nach unser dystopischen Geburtstagssauße geht es nun im intimeren Rahmen weiter, aber nicht minder dystopisch:
Der Engländer SIGHA wird schon jetzt als der zweite ROBERT HOOD gehandelt. Obwohl noch recht jung, sind seine Fähigkeiten im Umgang mit Vinyl und sein ausgeprägter Musikgeschmack nicht von der Hand zu weisen. Dies bemerkte unlängst auch JAMES RUSKIN, der SIGHA auf sein eigenes Kultlabel BLUEPRINT signte. Leider viel zu selten ein Gast in Berlin, wird heute SIGHA die Tanzfläche mit Techno erfüllen.
Ebenfalls Techno der düsteren Art spielt heute Live der Schwede ABDULLA RASHIM. Viel mehr weiß man momentan noch nicht über ihn, er versteckt sich hinter dem gewählten Pseudonym und lässt die wenigen Releases sprechen. Diese aber dafür mit deutlicher Sprache. Kein anderer Produzent dieses Jahr klang so konsequent und gleichzeitig nebelig-melancholisch wie er. Sein erster Berlin-Gig und somit eine Freude, in exklusiv bei Dystopian begrüßen zu dürfen.
Abgerundet wird der Abend von Resident Alex.Do, der gekonnt sich zwischen den Welten Detroit-Techno und dunklen Berghain-Sounds bewegt.
Und der ein oder andere Überraschungsgast hat sich für den Abend auch noch angekündigt.
Früh kommen, spät gehen ist also die Devise.
event @ Resident Advisor
Facebook event

Listen:
Sigha

Abdulla Rashim

Alex.Do

Videos:
Sigha – “Early Morning Lights (Marcel Dettmann Remix)”

Abdulla Rashim – “Asayita 1”

Video for Sigha created by the29nov films.

Websites:
Horst Krzbrg
Dystopian

[Special]: C3 Festival in Berlin, Essen and Gdansk [23rd November – 3rd December]

 

Event series:
C3 Festival

 

BERLIN

Date & Time:
23rd November 2011, 8pm (doors)

Location:
Berghain

Line-up:
Pierre Jodlowski
Arandel

Date & Time:
24th November 2011, 8pm (doors)

Location:
Berghain

Line-up:
Jacaszek & Silva Rerum
Kwartludium & Sebastian Meissner

Date & Time:
25th November 2011, 7pm (doors)

Location:
Radialsystem

Line-up:
Trio ESJ
Julian Elvira & Jesus Navarro

Date & Time:
26th November 2011, 7pm (doors)

Location:
Radialsystem

Line-up:
Kai Schumacher
Victoire

 

 

ESSEN

Date & Time:
24th November 2011, 6pm (doors)

Location:
Areal C [Kokerei], Mischanlage [C70] @ Welterbe Zollverein

Line-up:
Kai Schumacher
Pierre Jodlowski

Date & Time:
25th November 2011, 7pm (doors)

Location:
Areal C [Kokerei], Salzlager [C88] @ Welterbe Zollverein

Line-up:
Victoire
Brandt Brauer Frick Ensemble

Date & Time:
26th November 2011, 7pm (doors)

Location:
Areal C [Kokerei], Salzlager [C88] @ Welterbe Zollverein

Line-up:
Jacaszek & Silva Rerum
Francesco Tristano

 

 

GDANSK

Date & Time:
1st December 2011, 6:30pm (doors)

Location:
St. John’s Center

Line-up:
Jacaszek & Silva Rerum

Date & Time:
2nd December 2011, 6:30pm (doors)

Location:
St. John’s Center

Line-up:
Nemezis (Pawel Mykietyn)
Kai Schumacher
Zeitkratzer

Date & Time:
3rd December, 6:30pm (doors)

Location:
St. John’s Center

Line-up:
Moritz Eggert & Shraeng
Kwartludium & Sebastian Meissner
Hauschka

 

Info:
Classical, “serious” music has been paired by composers with popular material throughout the history of Western music, pushing forward the development of the art form. Examples can be found as early as the Renaissance, where masses were based on the popular tune “L’homme armé”. Modern composers such as Bartók, Janácek, Ligeti and Stravinsky drew inspiration from folk songs or jazz. This tradition continues today with composers drawing inspiration from the sounds resonating in clubs or streaming from electronic music websites. In the work of these composers, the often separate spheres of contemporary classical and electronic club music meld together, creating new musical terrain (“classical” defined as the Western art music tradition, “electronic club” as a general term for a broad spectrum ranging from highly structured – e.g. techno – to atmospheric and free form – e.g. ambient).

Highly successful event series exist where classical music of all eras is played in clubs. But such events often have little to do with current musical developments. Instead, classical and club stand side-by-side, their contact superficial and skin-deep, instead of embracing each other in fertile creative exchange, bringing new art to life. Precisely this new art, born of creative exchange, is what the Club Contemporary Classical Festival is all about: C3 presents new music which falls into the grey zone between the genres of contemporary classical and electronic music. This grey zone is currently an area of extreme creativity and innovation due to the democratization of technology as well as the prevalence and influence of electronic music. C3 offers a showcase platform for this activity, building access bridges between these realms of sound, inviting the audiences in both camps to cross over to the other side and discover.

New interpretations of old structures using modern methods: C3’s festival locations and its musical content share this theme. Post-industrial (Berghain, Radialsystem, Zeche Zollverein) and a former church (St. John’s Center), all are symbolic of the investigation of new possibilities in hitherto undefined terrain. The new musical trend featured in C3 is also as yet undefined. As Kai Müller in Berlin’s leading daily newspaper, the “Tagesspiegel”, and in one of Germany’s most respected weeklies, the “Zeit Online” commented (7 Sept. 2009): “The music of the future is arising in the space between Philharmonic Hall and the Berghain Club: Berlin’s C3 Festival shows the ways in which pop avant-garde and classical music are approaching one another…it’s the music of the future. It hasn’t even yet been named. But the fact that it will one day be in a position to explain the present to us, of that there is no doubt.”

Websites:
C3 Festival