15th May 2010: De/Vision – live @ C-Club, Berlin

On 15th May De/Vision are playing live @ C-Club (formerly known as Columbia Club) to present their new album “Popgefahr”. Electronic pop at its best – don’t miss it.

More Infos about the new album can be found here (just click).

More tour dates are posted to De/Visions website www.devision-music.com.

29th May @ Tresor: Alex Flatner, Mike Vamp and more

Line-up
Globus:
Alex Flatner (Circle Music/ Mannheim)
Mike Vamp (Martini Brös, Pokerflat/ Berlin)
Hermanez (Miconn Rec./ Belgium)

Tresor:
Marco Remus (Kne’ deep/ Belgium)
Frank Kvitta (Kne’deep/ Germany)
Bold (Kne’ deep/ Australia)

Location:
Tresor, Berlin (Germany)

Info (german first, english below):
Circle-Nächte versprechen ein Tanzvergnügen der intelligenten Art. „Circle“ steht hier für einen sich ewig weiterentwickelnden Sound, von subtilen Melodien bis hin zu pushender Funktionalität, jedoch immer mit viel Gespür für den richtigen Groove. Der Host dieser Nacht ist im Globus Alex Flatner. Der Sound des Labelgründers von Circle Music, Gedankensport und Monoid steht für Offenheit gegenüber neuen Einflüssen, ohne die Tanzbarkeit der Tracks zu vernachlässigen. Ebenfalls im Globus am Start ist Mike Vamp, italienischer Wahlberliner aus Frankfurt a.M. und DJ-Mitstreiter bei der früheren Tresor-OceanClub-Reihe. Neben Abstechern in Drum’n’Bass-Gefilde und Co-Produktionen mit DJ Clé als Märtini Brös auf Pokerflat ist Mike Vamp heute einmal mehr im Viervierteltakt und Solo zu erleben. Er wird techhousig unterstützt durch Hermanez. Im Tresor stehen derweil alle Regler auf Kne’deep, und damit kommen die Freunde der härteren Techno-Gangart auf ihre Kosten. Repräsentanten an den Plattentellern sind Marco Remus, Frank Kvitta und Bold, alles andere als Unbekannte, wenn es auch mal 150 BPM sein dürfen.

Circle Nights always promise a more than pleasurable dance experience of the intelligent kind. “Circle” stands for an already well-established sound of subtle melodies to more pulsing, pushing functionality – always with much feeling for the right groove. The host for this evening in Globus is Alex Flatner. The sound of Circle Music, Gedankensport and Monoid’s founder represents openness alongside new influences, without risking the dance element of the tracks. Also in Globus is Mike Vamp, the Italian import to Berlin via Frankfurt, and DJ co-member of the former Tresor Ocean Club Scene series. Besides this he dabbled in drumm ‘n bass and also was co-producer of the successful Martini Brös team. Mike Vamp is today all over the place as solo artist to take notice of. In the tech-housy regions the support comes from Hernandez. Downstairs in Tresor there reigns a mighty techno bite in the form of Kne’Deep, and with this injection comes a group of friends from the harder elements of the genre. Representing the lable evening are Marco Remus, Frank Kvitta and Bold who is everything but unknown when it comes to 150BPM!

21st May 2010: Grounded Theory [04] @ Arenaclub Berlin

 
 

Line-up:
Horizontal Ground (19.26.1.18.5) (Frozen Border)
Claro Intelecto live (Modern Love)
Milton Bradley (Do Not Resist The Beat!)
Don Williams (Mojuba, A.r.t.less, Wandering)

Location:
Arena Club, Berlin (Germany)

Entrance fee:
10 Euros

Info (german only):
Zu den Veröffentlichungen der Labels Horizontal Ground und Frozen Border gibt es mehr Fragen als Antworten. Die konsequent anonymen und gestempelten Vinyls stammen allesamt aus dem Dunstkreis eines dezentralen Techno-Kollektivs, das die Musik für sich sprechen lässt. Reduzierte Bleep-Sounds vereint mit der rohen Struktur technoider, aber auch gebrochener Drum-Patterns sind das Erkennungsmerkmal. Zur vierten Grounded Theory präsentiert sich das Kollektiv zum ersten Mal der Techno-Öffentlichkeit mit einem Mix aus bisher unveröffentlichten Tracks und einem DJ-Set des Künstlers 19.26.1.18.5, der sich verantwortlich für die Katalognummer 2 und 4 auf Horizontal Ground zeichnet.

Mit einem klassischen Live-Set des Engländers Mark Stewart, besser bekannt als Claro Intelecto begibt man sich auf die emotionale Seite perkussiver, Dancefloor orientierter Musik. Seine Release “When The Time is Right / Round & Round” EP auf Modern Love, die er nach über sechs Monaten Abstinenz November 2008 veröffentlichte, bekam weltweit bemerkenswerte und durchweg positive Reviews.

Nach seinem ersten Auftritt mit Convextion und Oliver Ho bei Grounded Theory 02 spielt dieses Mal passend zu seinem Geburtstag erneut der Berlin Detroit-Techno Idealist und Labelbetreiber Don Williams eines seiner „Vinyl Only“ DJ-Sets. Mit den Labels Mojuba, A.R.T.Less und Wandering setzt er ein Zeichen für klassischen Detroit-Sound sowie souligen und deepen Techno.

Komplettiert wird die musikalische Riege durch den ebenfalls aus Berlin stammenden Milton Bradley, der seit Anfang 2009 mit seinem Label Do Not Resist The Beat! für Aufsehen sorgt. Mit Remixen für den Briten Perc und die Kölnerin Cio D’or sowie einer eigenen Release auf Prologue beginnt er abseits des eigenen Imprints seiner düstere Vision von Techno Ausdruck zu verleihen.

More …
RA News: Horizontal Ground arrives in Germany

12th May: Spex Live @ Berghain with Marcel Dettmann, Efdemin and many more

on the 12th May SPEX.Live will take place at Berlin’s Berghain with a great line-up including Mute Records founder Daniel Miller.




(click on image for more details)

Spex präsentiert Spex Live
@ Berghain, Panoramabar & Lab.Oratory

Berghain:
20:00-21:00 Max Dax
21:00-21:30 Villagers Norman Palm (Live)
21:45-22:30 High Places (Live)
22:45-23:45 Robyn (Live)
00:00-01:00 Elektro Guzzi (Live)
01.00-03.00 Efdemin
03:00-05:00 Darkstar
05:00-End Marcel Dettmann

Panoramabar:
24:00-02:00 Will Bankhead & Jon Knight
02:00-05:00 Aeroplane
05:00-08:00 Trevor Jackson
08:00-End Paddy O’Neill

Lab.Oratory:
24:00-02:00 Jan Kedves
02:00-04:30 nd_Baumecker & Annie
04:30-06:00 Daniel Miller Andreas Reihse (Kreidler)
06:00-End nd_Baumecker

SPEX.Live
Berghain